MIA-AWARD.

Der Mission Innovation Austria Award würdigt herausragende Leistungen von Persönlichkeiten und Unternehmen, im Bereich innovativer Energietechnologien.

DER AWARD WIRD IN
4 KATEGORIEN VERGEBEN

NEXT GENERATION

für akademisch wissenschaftliche Arbeiten und Projekte

TECH SOLUTION

für Projekte der angewandten Forschung und Entwicklung

LOCAL HERO

für Pilotprojekte und Demonstrationsvorhaben aus der Partnerregion

ENTREPRENEUR

für Projekte junger GründerInnen
(Start-ups)

Wir freuen uns auf Ihre Einreichung bis zum 21.März.2020!

Vorstellung der Siegerprojekte & Preisverleihung

Am Dienstag, den 21. April 2020 erfolgt im Rahmen des Grand Opening der #MIA20 die feierliche Überreichung des Mission Innovation Austria Award 2020 durch Frau Bundesministerin Leonore Gewessler. Die herausragenden Leistungen der GewinnerInnen werden in Form einer Laudatio dem Publikum präsentiert. Zusätzlich werden alle Gewinner-Projekte im Rahmen der #MIA20 Tech Expo ausgestellt.

  • Selbstverständlich erhalten alle Nominierten ein Wochenticket für die #MIA20.
  • Die Gewinnerin / der Gewinner in der Kategorie „Entrepreneur“ erhält einen Scheck idHv. EUR 5.000,-.
  • Die Gewinnerin / der Gewinner in der Kategorie „Next Generation“ erhält einen Scheck idHv. EUR 2.500,

Einreichungs- & Auswahlverfahren

In der Kategorie „Next Generation“ wird eine herausragende fachbezogene Masterarbeit oder Dissertation ausgezeichnet, die einen innovativen Lösungsansatz für eine praktische Problemstellung im Themenbereich zukünftiger Energiesysteme behandelt. Die Gewinnerin / der Gewinner erhält einen Scheck idHv. EUR 2.500,

Zielgruppe
NachwuchswissenschafterInnen, die in den letzten 3 Jahren ihre Masterarbeit oder Dissertation abgeschlossen haben.

Einreichung / Auswahlprozedere
Einreichungen sind in Form eines Kurzvideos oder Posters (entsprechend der Anforderungen – siehe weiter unten) abzugeben und bei der Fachkonferenz zu präsentieren. Die Auswahl der PreisträgerIn erfolgt durch eine unabhängige Fachjury.

Bei der Bewertung werden folgende Kriterien herangezogen:
– Wissenschaftliche Exzellenz (30%),
– Neuigkeitswert / Originalität (30%),
– Relevanz (Bezug zu aktueller praktischer Problemstellung) (25%),
– Inhaltlicher Aufbau / Klarheit der Präsentation (Poster oder Video) (15%).

In der Kategorie „Tech Solution“ werden herausragende Leistungen im Bereich angewandte Forschung und Entwicklung (Technologien, Komponenten, etc.) ausgezeichnet, die maßgeblich zur Umsetzung zukünftiger Energiesysteme beitragen.

Zielgruppe

Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen

Einreichung / Auswahlprozedere

Einreichungen sind in Form eines Kurzvideos oder Posters (entsprechend der Anforderungen – siehe weiter unten) abzugeben und bei der Fachkonferenz zu präsentieren. Die Auswahl der PreisträgerIn erfolgt durch eine unabhängige Fachjury.

Bei der Bewertung werden folgende Kriterien herangezogen:

– Innovationsgehalt (30%),

– Umsetzungspotenzial (30%)

– Relevanz (nachhaltiges Energiesystem) (25%),

– Inhaltlicher Aufbau / Klarheit der Präsentation (Poster oder Video) (15%).

In der Kategorie „Local Hero“ wird ein Projektteam ausgezeichnet, dem als Pionier die Umsetzung / Anwendung / Demonstration von zukünftigen Energiesystemen in einem Teilbereich bereits gelungen ist. Die umgesetzte Lösung wirkt als Leuchtturm für richtungsweisende Entwicklungen.

Zielgruppe

Projektteams z.B. bestehend aus Umsetzungspartner, Technologieunternehmen und wissen­schaftlichen Einrichtungen, die an der Umsetzung eines smarten Energiesystems arbeiten und bereits erste Anwendungen demonstrieren können.

Einreichung / Auswahlprozedere

Einreichungen sind in Form eines Kurzvideos oder Posters (entsprechend der Anforderungen – siehe weiter unten) abzugeben und bei der Fachkonferenz zu präsentieren. Die Auswahl der PreisträgerIn erfolgt durch eine unabhängige Fachjury.

Bei der Bewertung werden folgende Kriterien herangezogen:

–  Umsetzungspotenzial (Multiplizierbarkeit, Übertragbarkeit, Skalierbarkeit) (30%)

–  Relevanz (nachhaltiges Energiesystem) (30%)

–  Innovationsgehalt (25%),

–  Inhaltlicher Aufbau / Klarheit der Präsentation (Poster oder Video) (15%).

Die Kategorie „Entrepreneur“ wird maßgeblich von unserem Partner, der aws (Austria Wirtschaftsservice) mitgestaltet. Ausgezeichnet wird ein österreichisches Start-up, das die Vorauswahl bei „Pitch Your Idea!“ zum Thema „Energie der Zukunft“ gemeistert hat und im Rahmen des „Start-up Pitch“ am Montag, den 20. April, in Hall in Tirol, die Jury besonders überzeugen konnte. Selbstverständlich erhalten alle Nominierten ein Wochenticket für die #MIA20. Die Gewinnerin / der Gewinner in der Kategorie „Entrepreneur“ erhält einen Scheck idHv. EUR 5.000,-.

Zielgruppe

Innovative Start-ups, die Technologien und Dienstleistungen für innovative Energiesysteme entwickeln.

Einreichung / Auswahlprozedere

„Pitch your idea!“ – in dieser Kategorie erfolgt der Auswahlprozess zweistufig.

1.      Start-ups sind herzlich eingeladen, ihre Unternehmensidee im Themenbereich „Energie der Zukunft“ im Rahmen eines themenspezifischen „Pitch Your Idea!“ im März 2020 der aws vorzustellen und direktes Feedback zu ihrem Vorhaben und zu möglichen Förderungen zu bekommen.

2.      Die vier besten Unternehmen bekommen die Möglichkeit, ihre Idee auf der Mission Innovation Austria Week einem großen Fachpublikum zu präsentieren. Bei der Konferenz wird eine Jury die GewinnerIn auswählen und für den Award vorschlagen. Das Sieger-Start-up wird am Dienstag, den 21. April 2020 mit dem MIA Award „Entrepreneur“ ausgezeichnet.

Die Auswahl erfolgt durch folgende Kriterien:

–  Crazy Idea: Ist die Idee außergewöhnlich, mit dem Potenzial eine radikale Innovation zur Lösung des Problems zu werden?

–  Relevanz: Hat die Lösung eine hohe Relevanz für einen nachhaltigen Umbau des Energiesystems?

–  Markteinschätzung: Wie groß ist der Markt (national, europaweit, global) für die Idee?

Jetzt einreichen!

Bitte füllen Sie zuerst das Einreichformular aus.

WICHTIG: Im Einreichformular geben Sie im Anmerkungsfeld bitte bekannt, ob Sie ein Poster oder Video einreichen und ordnen Sie Ihre Einreichung einer der Kategorien (Next Generation, Tech Solution oder Local Hero) zu.

Anschließend laden Sie Ihr Poster oder Video hoch: Upload-Link (Passwort: award)

Einreichschluss ist der 21. März 2020.

Jetzt beim Entrepreneur-Award einreichen!

Einreichschluss ist der 18. März 2020.

Jetzt für den Entrepreneur-Award bewerben

Anforderungen

Bitte erstellen Sie das wissenschaftliche Poster so, dass es auch im A4-Format lesbar ist (max. Größe 10 MB). Die Poster werden nach der Konferenz auf www.missioninnovationaustriaweek.at als PDF zum Download zur Verfügung gestellt.

Drucken Sie Ihr Poster (Größe A0-Hochformat, 841 x 1189 mm) vor der Konferenz aus und bringen Sie dieses mit. Am Veranstaltungsort wird keine Möglichkeit geboten, Poster zu drucken. Die Veranstalter stellen jeder Ausstellerin / jedem Aussteller eine Posterfläche zur Verfügung, auf der die Poster bis 22.4.2020, 8:00 Uhr angebracht werden müssen. Das Befestigungsmaterial wird vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. Geräte, die eine Stromversorgung benötigen, oder andere audiovisuelle Geräte dürfen nicht verwendet werden.

Bitte erstellen Sie ein Kurzvideo von max. 3 Minuten im Format mp4 oder wmv (HD Formate werden nicht unterstützt). Die Videos werden am 22. und 23. 4. 2020 in der Fachausstellung im Salzlager Hall gezeigt. Wenn Sie Fotos oder Videos von erkennbaren Personen (z.B. Interviewpartnern, Mitarbeitern) einreichen, benötigen wir von diesen eine schriftliche Einverständniserklärung. Andernfalls muss die Abbildung so verfremdet, z. B. teilweise abgedeckt werden, dass eine Identifikation der Person nicht möglich ist.

Die Einreicher geben das Einverständnis zur Veröffentlichung aller zugelieferten Fotos und Daten der Anlage. Fotos müssen frei von Copyrights sein, die Organisatoren des Wettbewerbs haben das Recht, zugelieferte Fotos in ihren Veröffentlichungen zum Wettbewerb (Druck, Internet, Ausstellung…) ohne Honorarzahlung zu verwenden.

Mit der Teilnahme tritt die Einreichperson honorarfrei die Nutzungs- und Verwertungsrechte für Veröffentlichungen der Organisatoren im Zusammenhang mit dem Wettbewerb an die Auslobenden ab. Sie willigt ein, dass die Daten gespeichert und die Unterlagen veröffentlicht werden.

Alle eingereichten Videos und Poster werden von einer Fachjury begutachtet und nehmen am Mission Innovation Austria-Award in den Kategorien „Next Generation“, „Tech Solution“ und „Local Hero“ teil. Die Entscheidung der Jury ist endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

DAMIT
ENERGIEINNOVATION
GELINGT.

Mit der Mission Innovation Austria Week (kurz: MIA) wurde vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie und dem Klima- und Energiefonds ein Forum für all jene Menschen geschaffen, die mit der Entwicklung und modellhaften Umsetzung von neuen Technologien und Lösungen den Veränderungsprozess des Energiesystems aktiv mitgestalten.