Energiegemeinschaften rücken immer mehr in den Brennpunkt. An deren technischer Umsetzung wird bereits intensiv gearbeitet. Wie aber reagieren KundInnen darauf? Welche Erfahrungen gibt es bereits und welche Herausforderungen zeichnen sich aus dieser Perspektive ab?

Um diese Fragen zu beantworten organisiert das Green Energy Lab am 27. Mai 2020 das 3. Innovator Circle-Event  als Teil der MIAOnline Serie zum Thema „Energy Communities“.

Die Session wird sich der Expertise einer breiten Palette von relevanten AkteurInnen rund um Energiegemeinschaften bedienen und folgenden Fragen aus der Perspektive von KundInnen nachgehen:

  • Welchen Mehrwert können Energiegemeinschaften für Endkundinnen und Endkunden stiften?
  • Welchen Nutzen können Energiegemeinschaften als neue Akteure im Energiesystem leisten?
  • Welche Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden, um die großflächige Umsetzung von Energiegemeinschaften zu ermöglichen?

PROGRAMM

08:30 Online Check-in

 

09:00 Eröffnung

Michael Hübner | Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und Hemma Bieser | avantsmart e.U.

Grußworte

Michael Paula | BMK  und Theresia Vogel | Klima- und Energiefonds

Einleitung zum 3. Innovator Circle Event von Green Energy Lab

Susanne Supper | Green Energy Lab

Unsere Kunden verstehen: Die Rolle von zielgruppengerechter Innovation anhand des Innovator Circles

Christian Kurz | Green Energy Lab

Die Erwartungen von KundInnen an Energiegemeinschaften und welche Maßnahmen benötigt werden, diese zu erfüllen

Jan Fath | Energie Steiermark und Dominik Jarmer | EVN

Was haben wir von Energiegemeinschaften? – Mögliche Vorteile für KundInnen

Fritz Dimmel | eFriends Energy GmbH

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Kundeneinbindung am Beispiel des Projekts R2EC

Daniel Bell | FH Technikum Wien

 

10:30 Kaffeepause

 

Die Simulation einer Energiegemeinschaft am Beispiel des Dorfes Siebratsgfäll in Vorarlberg

Sabine Erber | Energieinstitut Vorarlberg

Was uns eine Gemeinschaftsanlage über die Energiegemeinschaften von morgen sagen kann

Thomas Vogel | Energie Tirol

Energiegemeinschaften im Licht der 2030-Ziele für Erneuerbare – Potenziale und Akzeptanz von Haushalten

Johannes Reichl | Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz

Die Lehren aus dem Wiener Projekt Viertel Zwei

Christian Reichel | Wien Energie (angefragt)

 

11:45 Zusammenfassung und Abschluss

 

ANMELDUNG