Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Das Klimaschutzministerium setzt auch 2022 den Fachdialog „Die Energiewende proben – (wie) geht das?“ fort. Dieser beschäftigt sich mit der Transformation des Energiesystems und der Entwicklung von integrierten, regionalen Energiesystemen. Dabei sind ganzheitliche Lösungen und fachbereichsübergreifende Kooperationen gefragt. Zu Beginn der diesjährigen Veranstaltungsreihe stehen daher Austauschtreffen mit Akteursgruppen unterschiedlicher Technologiebereiche auf dem Programm.
Beim dritten Fachdialog 2022 stehen Expert:innen aus den Bereichen Digitalen Technologien und Datenökosysteme für die Energiewende mit Interesse an Synergien aus der interdisziplinären FTI-Zusammenarbeit zwischen diesen Themen im Fokus. Im Rahmen dieses Events möchten wir Sie mit den Fortschritten und Herausforderungen der Digitalen Technologien und Datenökosystemen im Kontext der Energiewende bekannt machen und gemeinsamen Fragestellungen in den Querschnittsthemen zwischen Energie- und Datenökosysteme nachgehen. Ziel ist es, den fachlichen Austausch zwischen den Communities zu unterstützen und durch ein besseres Verständnis der Kompetenzen und Bedürfnisse neue Kooperationen zu ermöglichen. Die Ergebnisse werden bei der weiteren Ausgestaltung der FTI-Schwerpunkte des BMK einfließen.
Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) lädt Sie sehr herzlich zu diesem dritten Fachdialog 2022 „Die Energiewende proben – (wie) geht das?“ ein.

>> Zur Anmeldung <<

Agenda 09.00 – 10.30 h (Teil A, öffentlich via YouTube-Stream)

09.00 – 09.10 h          Begrüßung und Eröffnung durch Vertreterinnen des Bundesministeriums für Klimaschutz

Einführung in das Thema Datenökosysteme für die Energiewende

Nikolas Reschen, Abteilung Energie- und Umwelttechnologien, Bundesministerium für Klimaschutz

Lisbeth Mosnik, Co-Koordinator des Schwerpunkts Energiewende, Bundesministerium für Klimaschutz

 

09.10 – 09.35 h          Impulsvortrag und Talk: Innovationen an der Schnittstelle von Energieforschung und der Entwicklung von Datenökosystemen

Grundlagen der Datenökosysteme und die Relevanz für die Energiewende, Sarah Stryeck, DIO

Talk mit

Ludwig Karg, B.A.U.M. Consult

Fritz Fahringer, Standortagentur Tirol GmbH

 

09.35 – 10.20 h          Fachvorträge zum Thema Datenökosysteme für die Energiewende

Datenraum Energiewende, Silke Palkovits-Rauter, DIO

Datenkreise in der Energiewirtschaft, Marie-Theres Holzleitner, Energieinstitut an der JKU

Pilotierung eines Datenkreises für Erneuerbare Energien, Lukas Gerhold, Siemens

 

10.20 – 10.30 h          Talk: Innovation und Kooperation an der Schnittstelle von Energieforschung und der Entwicklung von Datenökosystemen

Wo stehen wir heute? Wie wollen wir Kooperationen zukünftig gestalten?

Ernst Kössl, Bundesministerium für Klimaschutz

Michael Wedler, B.A.U.M. Consult

 

Moderation: Hemma Bieser, avantsmart und Michael Wedler, B.A.U.M. Consult

 

Workshop (Teil B): 11.00 – 12.30 h (Online via Zoom, Anmeldung erforderlich) 

Im interaktiven Teil B werden wichtige Querschnittsthemen zwischen Energiewende und Datenökosysteme identifiziert und diskutiert.

Abschließend soll eine Priorisierung hinsichtlich der Relevanz für den Schwerpunkt Energiewende und Reallabore getroffen werden.

 

Workshop (Teil C): 13.00 – 14.30 h (Online via Zoom, Anmeldung erforderlich)

Im interaktiven Teil C steht die Vernetzung der Akteure entlang der zuvor definierten Querschnittsthemen im Mittelpunkt, sowie die Anbahnung zukünftiger Kooperationen.

 

Info und Anmeldung

Der Fachdialog wird online durchgeführt. Der erste Teil wird live über YouTube gestreamt. Für den Workshop bitten wir um eine verbindliche Anmeldung zur besseren Organisation.

Die Teilnahme an dem MIA Event ist kostenlos.

>> Zur Anmeldung <<

 

Über Mission Innovation Austria
Die „Mission Innovation Austria“ (MIA) ist das österreichische Forum für alle GestalterInnen und Innovationskräfte der Energiesysteme der Zukunft. Die jährlich stattfindende Konferenz wurde vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie und dem Klima- und Energiefonds initiiert. In diesem Jahr findet sie als Pop-up-Sender mit Hybridveranstaltungen in Linz und Stegersbacham 17.,18. und 19. Mai 2022 statt. Die Regionalpartner sind 2022 das Land Oberösterreich und die Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur GmbH. Darüber hinaus gibt es das ganze Jahr über MIAOnline-Side Events.